Die Kantone mobilisieren die Jugendlichen erneut!

Type de publication:
Date de publication:
3 octobre 2019
Publié dans:
Am 3. Oktober 2019 wurde in den Kantonen Genf, Waadt, Wallis und Bern bereits zum sechsten Mal der Wettbewerb CinéCivic offiziell lanciert. Schirmherr ist Bundesrat Guy Parmelin, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF).
CinéCivic 2019-2020

Mit den bisherigen fünf CinéCivic-Wettbewerben, an denen über 1 400 Jugendliche mit 170 Film- und 500 Plakatbeiträgen teilnahmen, konnten in der Westschweiz rund 35 000 junge Menschen für die Bedeutung von Abstimmungen und Wahlen sensibilisiert werden.


Angesichts des grossen Erfolgs des CinéCivic-Wettbewerbs in den Vorjahren und nachdem er Ende 2018 von der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (SAJV) mit dem Jugendpreis ausgezeichnet worden war, beschlossen die Kantone Genf, Waadt, Wallis und Bern, diesen Westschweizer Wettbewerb ein sechstes Mal durchzuführen. Jugendliche im Alter von 10 bis 25 Jahren, die in einem dieser Kantone wohnen oder zur Schule gehen, können nun ebenfalls ein Plakat oder einen Kurzfilm realisieren, um andere Jugendliche zum Abstimmen und Wählen zu motivieren.


Schirmherr ist diesmal Bundesrat Guy Parmelin, der sich mit einer persönlichen Botschaft an alle Jugendlichen unseres Landes gewandt hat. Das Video ist auf der Website des Wettbewerbs (www.cinecivic.ch) aufgeschaltet.
 

In einer Zeit, in der die Jugendlichen für das Klima auf die Strasse gehen, will der CinéCivic- Wettbewerb jungen Menschen zeigen, wie wichtig es ist, dass sie sich äussern und für ihre Ideen und ihre Zukunft eintreten, indem sie abstimmen und wählen gehen.

Auf die Teilnehmenden von CinéCivic 2019-2020 warten verschiedene Preise. Frist für die Projekteingaben (Filme und Plakate) ist der 30. Juni 2020. Die Preisverleihung des Wettbewerbs 2019-2020 findet in Zusammenarbeit mit dem Festival du film français d'Helvétie (FFFH) am 29. Oktober 2020 in Biel statt.

Partnerschaften und Unterstützung
Zur Wettbewerbsförderung wurden dieses Jahr verschiedene Formen der Unterstützung oder Partnerschaften weitergeführt beziehungsweise ausgebaut. Erwähnenswert sind insbesondere:

 

  • Bundesrat Guy Parmelin ist Schirmherr des Wettbewerbs 2019-2020.
  • Das Festival du film français d'Helvétie (FFFH), organisiert die Preisverleihung am 29. Oktober 2020 in Biel.
  • Das Berufsbildungszentrum Espace entreprise in Genf gewährleistet die Wettbewerbsförderung dank einer Kampagne junger Praktikantinnen und Praktikanten in den sozialen Netzwerken sowie Roadshows in den Partnerkantonen.
  • Das Berufsbildungszentrum arts in Genf ist für die grafischen Elemente des Wettbewerbs zuständig.
  • Die Fondation Gandur pour la jeunesse stiftet den Schulpreis.
  • Léman bleu wird die preisgekrönten Filme nach der Preisverleihung Ende 2020 ausstrahlen.
  • RTS Découverte unterstützt den Wettbewerb, indem der Sender entsprechende Informationen verbreitet (Werbefilme und Tutorials). Die preisgekrönten Filme werden online aufgeschaltet, und auf den Gewinner des Preises Medien & Kino wartet ein Schnuppertag.
  • Das Internationale Filmfestival und Forum für Menschenrechte (FIFDH) in Genf unterstützt den Wettbewerb, indem während der Festivalzeit im März 2020 dafür geworben wird.
  • Der Flughafen Genf unterstützt die Teilnehmenden mit Geschenken.
     

Partagez cette page